Grabstein kaufen Grabstein Preise Grabstein günstig

Grabstein-e.de


Service-
Hotline
06343-9886940
Mehr Informationen

Grabstein - Recht

Bevor ein Grabstein auf dem Grab platziert oder errichtet werden soll, ist eine Genehmigung erforderlich. Jeder Friedhof verfügt über eine eigenen Satzung, in der die Kriterien für eine Genehmigung festgelegt sind. Nachdem Sie einen Grabstein in unserem Online-Shop ausgewählt haben, erhalten Sie alle notwendigen Unterlagen um den Grabstein genehmigen zu lassen. Das Genehmigungsverfahren für den Grabstein ist meist mit geringfügigen "Bearbeitungsgebühren" verbunden. Ohne die Genehmigungspapiere darf kein Grabstein aufgestellt werden. Da der Grabstein, den Sie von uns erhalten ein Liegestein ist, ist keine Verankerung oder Befestigung erforderlich. Der Grabstein fällt nicht unter die Unfallverhütungsvorschriften und darf von jedem einfach aufs Grab gelegt werden.

Unsere vollständigen Unterlagen und Dokumente helfen bei einem schnellem und unbürokratischem Genehmigungsverfahren zu Ihrer Zufriedenheit.

Beim Ableben jedes geliebten Menschen stellt sich für die Hinterbliebenen stets die Frage: welches Denkmal, welche Stele, welcher Grabstein soll seine letzte Ruhestätte schmücken und seinem früheren Lebensstil, seinem Letzten Willen und der Wertschätzung mit ihm verbundener Wegbegleiter gerecht werden? Egal ob Urnengrab oder Erdbestattung - hier müssen stets die Friedhofssatzungen der zuständigen Kommune eingesehen werden, um einen Grabstein genehmigen zu lassen. Denn immer häufiger werden Friedhöfe nach individuellen Planungsvorgaben gestaltet, um einen harmonischen und besinnlichen Gesamteindruck der Anlage zu gewährleisten - oft auch diskret getrennt nach religiösen Zugehörigkeiten, Anonymitätswünschen oder dem Begehren, mit einer anspruchsvollen Gruft in die Ewigkeit einzugehen, je nach religiöser Zugehörigkeit, gibt es in Bezug auf den Grabstein andere Traditionen.

Nur auf sehr kleinen Dorffriedhöfen mag es gelegentlich schwierig werden, etwa dem Testament des Verstorbenen gerecht zu werden und seinen expliziten Wunsch nach einem bestimmten Grabstein zu entsprechen. Allein wegen beschränkter Flächenverhältnisse gibt es hier oft recht begrenzte Gestaltungsvorschriften für den Grabstein. Aber das deutsche Bestattungsrecht hindert niemanden daran, dann etwa den Friedhof der nächstgelegenen Kreisstadt als Bestattungsstätte zu wählen. Inzwischen geht der Trend dahin, selbst Friedhöfe in Kleinstädten mit einem Park-Charakter zu individualisieren und somit auch themen- und personenbezogene Einzelbereiche zu schaffen, die vielerlei spezifischen Interessen entgegen kommen, so daß die Auswahlmöglichkeiten für einen genehmigungsfähigen Grabstein deutlich größer sind. Denn der Unterhalt von Friedhöfen kostet die Kommune viel Geld - je flexibler sie auf die Wünsche von Kunden eingeht, desto besser.

Da sich Kommunalverwaltungen längst mit modernsten Trends arrangieren müssen, legen sie in der Regel speziell separierte Gräberfelder an, die sich dann in der Zusammenstellung der Grabstellen zu einem stillen, komplexen und anrührenden Gesamtbild von dezenter Würde vereinen. Da können sich Besucher eine Vielfalt der Gestaltungsmöglichkeiten von Grabsteinen aussuchen - ob nun geheimnisvoll versteckt im strengen Viereck einer Ligusterhecke, ob nun bestückt mit einem großen Engel für die Ewigkeit im Umfeld historischer Grabmäler, oder als allmählich dem ewigen Verfall nachgebender Bruchstein, den im Laufe der Jahrzehnte Algen, Efeu und Moos wieder der Unendlichkeit des Seins opfern und ihn zerfallen lassen - den Wünschen des trauernden Angehörigen steht heute meist selten etwas, im Zusammenhang mit dem Grabstein oder der Grabgestaltung, entgegen.

Im Zweifelsfall wird jeder Grabstein-Gestalter rechtzeitig und schnell Kontakt mit der zuständigen Kommunalverwaltung aufnehmen, um es dem trauernden Hinterbliebenen abzunehmen, bürokratische Einzelheiten wegen der Gestaltung und Plazierung des Grabsteins selbst zu klären.

Zwar verlassen sich Hinterbliebene häufig auf die Bestattungsunternehmen am Ort, die in der Regel mit Grabstein-Gestaltern aus der Region zusammenarbeiten. Doch lassen sich Grabsteine natürlich auch online bestellen. Hier mag sich bei der Gestaltung des Grabsteins ebenso wie bei der Materialauswahl vielleicht sogar eine optimalere Lösung finden als beim regionalen Anbieter. Die online-Bestellung eines Grabsteins wird aber auch dann besonders hilfreich, wenn die Hinterbliebenen seit langer Zeit in entfernte Gefilde - möglicherweise sogar ins Ausland - verzogen sind und einfach nicht mehr die Möglichkeit haben, den Grabstein zeitnah am Sterbeort des geliebten Toten zu ordern.